RAM Regio Ausstellungs GmbH
Telefon: 0361/56555-0

Startseite Tagesprogramm Eintrittspreise Hallenübersicht Impressionen Wetter Anfahrt Kontakt RAM Regio Erfurt“ title=

06.03.2017: PRESSEINFORMATION

10. Thüringer GesundheitsMesse so groß und vielfältig wie nie

Größte Gesundheitsmesse Thüringens vom 11. bis 12. März in der Erfurter Messe – 146 Aussteller, darunter 22 Kliniken – erstmals in Halle 1 und im Foyer – 46 Vorträge in zwei Foren – kostenlose Gesundheits-Checks, z.B. des Testosteron-Test für Männer – 24 Selbsthilfegruppen, die sich kostenlos präsentieren

Erfurt, 6. März 2017 – Gesund sein, bleiben und werden – das sind die Themen der 10. Thüringer GesundheitsMesse, die am 11. und 12. März 2017 in der Erfurter Messe stattfindet. In ihrer Jubiläumsausgabe ist sie so groß und vielfältig wie nie in ihrer Geschichte. 146 Aussteller aus dem Gesundheits- und Ernährungsbereich stellen sich vor – das sind 21,6 Prozent mehr als im bereits gut gebuchten Vorjahr. Um sie alle präsentieren zu können, wird die Fläche von Halle 1 erstmals durch das Foyer erweitert.

Doch das Bewährtes von Mitteldeutschlands größter Gesundheitsmesse ist natürlich geblieben: So gibt es wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm mit 46 Präsentationen in zwei Foren. Viele Aussteller bieten kostenlose Gesundheits-Checks an, die vom Testosterontest bis zur Lungenfunktionsmessung reichen. 24 Selbsthilfegruppen können sich auch dieses Jahr wieder einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Die Standmiete übernimmt für sie der Veranstalter RAM Regio Ausstellungs GmbH.

Von den 146 Ausstellern sind 22 Kliniken, Fachkrankenhäuser und Reha-Kliniken. Unter ihnen so traditionsreiche wie die Jenaer Universitätsklinik oder das Waldkrankenhaus „Rudolf Elle“ Eisenberg.
Erstmals dabei ist das Marienstift Arnstadt, das auf Orthopädie spezialisiert ist. An einem Gemeinschaftsstand konzentrieren sich Institutionen aus dem Thüringer Wald: die MediClean Klinik am Rennsteig, die Inselsberg-Klinik und die Gemeinde Kneipp-Heilbad Tabarz. So lässt sich die Behandlung von Erkrankungen und die anschließende Rehabilitation ideal verbinden.

Auch der Bereich Zahngesundheit ist gewachsen. So präsentiert sich nicht nur die Reichenthal-Klinik, ein Spezialist für Zahn-Mund-Kiefer-Chirurgie, sondern auch die Landeszahnärztekammer und die Patientenberatungsstelle der Thüringer Zahnärzte. Hier können sich Patienten Rat bei Entscheidungen über Maßnahmen einholen. Sie werden zu Kostenplänen und Abrechnungen beraten, erfahren Unterstützung bei der Gutachtersuche und neutrale Hilfe in Streitfällen.

Zwei thematische Schwerpunkte in diesem Jahr schlagen sich sowohl im Vortragsprogramm als auch bei der Beratung am Stand der Kassenärztlichen Vereinigung nieder: Geschlechtermedizin, auch Gendermedizin genannt, und die Notfallnummer 116/117. Diese soll den Rettungsdienst mit seinen Notfalleinsätzen entlasten und gilt für alle Fälle, in denen nicht sofort ein Krankenwagen kommen muss, aber ärztlicher Rat – auch am Wochenende und nachts – nötig ist.

Geschlechtermedizin oder Gendermedizin ist ein in der Gesundheitsbranche diskutiertes Thema, seitdem klar ist, dass Frauen und Männer bei einigen Krankheiten unterschiedliche Symptome zeigen und die Heilung bei spezifischer Behandlung besser gelingt. Bekanntestes Beispiel: der Herzinfarkt. Er verursacht drückende Schmerzen im Brustbereich, die bis in den Arm ausstrahlen, und Todesangst. Das stimmt – für Männer. Frauen mit Herzinfarkt klagen dagegen oft über Atemnot, Übelkeit, Schweißausbrüche und Schmerzen im Oberbauch. Da diese Symptome unspezifisch sind, kommt es vor, dass der Herzinfarkt unentdeckt bleibt – mit allen gravierenden Folgen, die das haben kann. Diese Unterschiede herauszuarbeiten, ist Ziel der Gendermedizin. Einige der Ergebnisse werden während der Thüringer GesundheitsMesse in Vorträgen vorgestellt. Hier heißt es etwa: „Diabetes bei Mann und Frau“ oder es geht um Hauterkrankungen, Herzerkrankungen und Erkrankungen des Auges bei Mann und Frau.

Die Themen der Aussteller reichen von Beratung zur rechtssicheren Patientenverfügung über alternative Heilmethoden wie Klangschalentherapie, Hypnose und Theralogy bis hin zur Kältekammer, wie sie nur die Capio Klinik an der Weißenburg, Thüringens einziges Rheuma-Krankenhaus, anbietet. Für ihren Schwerpunkt sorgen auch die Unfallträger des Freistaats, die sich im bewährten Gemeinschaftsstand zusammengeschlossen haben. Hier informieren die Unfallkasse Thüringen, die Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) und die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI).

Der Gesundheitsbereich beschäftigt 5,2 Millionen Menschen in Deutschland, zeigen Daten des Statistischen Bundesamtes und dass die Mitarbeiterzahlen zuletzt stets gestiegen waren. Gutes Fachpersonal ist also gefragt. Deshalb berät die Meyer Gruppe in Zusammenarbeit mit dem Personaldienstleister GeAT zu Berufen im Pflege- und Medizinbereich. Auch Fachkräfte auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber finden hier kompetente Ansprechpartner. Darüber hinaus berät die Deutsche Angestellten Akademie über Umschulungen zu Berufen des Gesundheitsbereichs.

Die Thüringer GesundheitsMesse zeichnet nicht nur die Vielfalt der Aussteller aus, sondern auch der große Serviceanteil. So gibt es zahlreiche kostenlose Gesundheits-Checks. Erstmals mit dabei: der Testosterontest. Er wird von der Deutschen Gesellschaft für Mann & Gesundheit am Sonntag, 12. März, von 10 Uhr bis 14.30 Uhr angeboten. Weitere Tests während der Thüringer GesundheitsMesse: Augeninnendruckmessung, Diabetes-Risikotest, Bioelektrische Impedanzanalyse/Körperzusammensetzung, Cholesterintest, Fußdruckmessung und Lungenfunktionsmessung.

Eine wichtige Säule der Thüringer GesundheitsMesse sind auch die 46 Vorträge zu aktuellen Themen, die die Besucher kostenlos hören können. In zwei Foren referieren Experten über Krankheiten, Diagnosen und Therapien – sowohl aus der klassischen Medizin als auch aus der Alternativmedizin. Das Themenspektrum umfasst Krebsbehandlung, Haut- und Herzerkrankungen, Darmvorsorge und Patientenrechte, und es endet bei orthopädischen Themen rund um Knie, Hüfte und Rücken noch immer nicht.

Die 10. Thüringer GesundheitsMesse beginnt am 11. März um 10 Uhr. Die offizielle Eröffnung findet um 12.45 Uhr statt. Sie wird von Heike Werner, Thüringens Gesundheitsministerin und Schirmherrin der Messe eröffnet. Außer ihr sprechen Karl-Winfried Seif, Vizepräsident des Sozialverbands VdK Deutschland und Vorsitzender des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen, sowie Sven Auerswald. Er ist Hauptgeschäftsführer der Kassenärztlichen Vereinigung.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise
Die Thüringer GesundheitsMesse ist die größte Messe zum Thema Gesundheit in Thüringen und Mitteldeutschland. Sie findet am 11. und 12. März 2017 in der Messe Erfurt statt und ist jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 9,50 Euro, ermäßigt 7,50 Euro. Die Familienkarte, die für zwei Erwachsene und maximal vier Kinder unter 18 Jahren, gilt, liegt bei 22 Euro. Wer mit einem Thüringen Ticket der Deutschen Bahn anreist, erhält zwei Euro Ermäßigung auf den Eintrittspreis.
Für Besucher der Thüringer GesundheitsMesse ist der Besuch der gleichzeitig stattfindenden Thüringen Ausstellung frei.

Mehr Informationen auch im Internet unter www.thueringer-gesundheitsmesse.de und bei Facebook: www.facebook.com/ThueringerGesundheitsmesse.

Anschläge: 6.861

Pressekontakt
RAM Regio Ausstellungs GmbH Erfurt   
Constanze Kreuser (Geschäftsleitung)    
Julia Reinard (Presse)
Walkmühlstr. 1a, 99084 Erfurt   

während der Thüringer GesundheitsMesse
Telefon: 0361/400 4008 (Reinard)
Mobil: 0162/ 32 30 701 (Reinard)    

E-Mail: infoerfurt@ram-gmbh.de  
Internet: www.thueringer-gesundheitsmesse.de 

Pressemitteilung "Basis" vom 06.03.2017 zum Download (PDF)
Pressemitteilung "Daten & Fakten" vom 06.03.2017 zum Download (PDF)
Pressemitteilung "Vortragsprogramm" vom 06.03.2017 zum Download (PDF)
Pressemitteilung "Messesplitter" vom 06.03.2017 zum Download (PDF)

Pressemitteilung vom 10.01.2017 zum Download (PDF)